DE / EN

Ausstellung

FamiliensacheN. Das Haus und seine Ausstattung im historischen Vergleich. Die Ausstellung im Museumsdorf Cloppenburg ab Frühjahr 2018. 

Die Ergebnisse des BMBF-Verbunds zum Bauen und Wohnen im Einfamilienhaus werden in einer abschließenden Ausstellung im Museumsdorf Cloppenburg für ein breites Publikum aufbereitet.
Die Ausstellung widmet sich Herkunft, Gegenwart und Zukunft des Wohnens und Lebens im Einfamilienhaus, wobei kulturelle und materielle Rahmenbedingungen gleichermaßen relevant sind. Die Themen reichen von der Konzipierung und Einrichtung einzelner Räume bis hin zur Auswahl der Formen und Baustoffe beim (Um)Bau ganzer Häuser.
Dabei ist ein museologischer (und damit objektzentrierter) und zugleich experimenteller Zugang beabsichtigt, um aktuelle Befunde und Befindlichkeiten vom Wohnen im Einfamilienhaus, vom Umgang mit den Dingen und vom damit verbundenen Ressourcenverbrauch in symbolischer, technisch-materieller sowie historisch-vergleichender Dimension zu verhandeln.
Die Erarbeitung des Ausstellungskonzeptes im Museumsdorf ist den ethnographischen und materialanalytischen Datenerhebungen dabei nicht nachgestellt, sondern erfolgt von Anfang an parallel – als komplementäre wissenschaftliche Leistung unter Einbezug der Sammlungen des Museumsdorfes. Auf diese Weise werden historisch-vergleichende Objektanalyse und neu erhobenes Material unmittelbar verzahnt und in ein innovatives Ausstellungskonzept übersetzt.